AA

Du zählst, weil du bist.
Und du wirst bis zum letzten Augenblick deines Lebens eine Bedeutung haben.
(Cicely Saunders)

Die Hospizbewegung - vor 50 Jahren in England von Cicely Saunders gegründet - hat es sich zur Aufgabe gemacht, sterbende Menschen und deren Angehörige auf ihrem schweren Weg zu begleiten und zu unterstützen. Seit 1985 sind in Deutschland neben stationären Hospizen auch viele ambulante Dienste entstanden. Ihr Ziel ist es, schwerkranken Menschen den Verbleib in ihrer vertrauten Umgebung bis zuletzt zu ermöglichen.
Der Begriff „palliativ“ leitet sich vom lateinischen „pallium“ für Mantel ab. Wie ein Mantel umhüllt und ein Gefühl von Geborgenheit und Behütetsein vermittelt, will das auch die palliative Fürsorge für den Betroffenen.

Palliative Betreuung bedeutet nicht nur die Möglichkeiten der medizinischen Schmerztherapie auszuschöpfen, sie möchte auch Begleitung in psychologischer, spiritueller und sozialer Hinsicht sein.

Das Ziel palliativer und hospizlicher Betreuung ist die Verwirklichung der bestmöglichen Lebensqualität für den erkrankten Menschen und seine Familie.